artemisia-hamburg.jimdo.com

 

Sommervögel

Inszenierung des Lebens der Maria Sibylla Merian

30. Juni 2017                                                   Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a  20.00 Uhr    /   Eintritt Abendkasse 15€, Vv 12€

Kartenreservierung unter: 040 48 15 48

 

gefördert durch das Bezirksamt Nord

 

Inhaltlich geht es um Leben und Werk der Ausnahmekünstlerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian (1647 bis 1717) in einer Lesung mit szenischer Darstellung, Musik und Bilderschau. 

Die Metamorphose ist das Thema der Künstlerin, Forscherin und Reisenden Sibylla Maria Merian.

 

Während die Zuschauer Viktoria Meienburgs Darstellung der Lebensgeschichte der Maria Sibylla Merian lauschen, genießen sie in der  Bühneninstallation von Waltraut Biester ihre ungewöhnlichen Kupferstiche von Raupen, Schmetterlingen und anderen Insekten sowie die Wunderwelt der Pflanzen von der Tulpe bis zur Bananenblüte.

 

Atmosphärisch versetzen Flötenwerke, interpretiert von der Flötistin Angelika Schmidt, das Publikum in das 17. und 18. Jahrhundert. Improvisationen bringen ihm das Wesen dieser Künstlerin näher, dem Mädchen, der Mutter, der Wissenschaftlerin und Geschäftsfrau.

 

Die Geschichte Maria Sibylla Merians erzählt von einer selbstbewussten, eigenständigen Frau, die sich von Kindesbeinen an im 17. Jahrhundert der Forschung und der Kunst verschrieben hatte und im Alter von 52 Jahren zu ihrer Expedition in das ferne Surinam aufbrach, in die holländische Kolonie, wo sie sich auch mit dem Leben der schwarzen und indianischen Sklaven auseinandersetzte.

 

 

 




Copyright: Mark Volquardsen